Rot ist anziehend schön. Keine andere Farbe ist so leuchtend, intensiv und emotional wie die Farbe rot. Das Spektrum der Stimmungen, die rote Farbtöne erzeugen können, sind vielfältig. Sie reichen von feurig über sanft bis romantisch. Gerade im Herbst kommen die verschiedenen Rottöne als Kontrast zu dem verwelkenden Blattgrün besonders schön zum Ausdruck. Mit unseren Tipps können Sie in Ihrem Garten, das ganze Jahr über, die richtigen Akzente setzen.

 

Lebhafte Rottöne im Garten 

Als Blüten- aber auch als Blattfarbe überzeugt die Farbe Rot durch wunderschöne Vielfalt. Beispielsweise das kräftige rot der Tulpen im Frühjahr oder die leuchtenden Blüten der Rose. Natürlich dürfen die beeindruckenden Farbvarianten in rot, die sich während dem Herbst am Ahorn zeigen und die leuchtende Rinde des Hartriegels (Cornus alba 'Sibirica')  im Schnee während des Winters nicht fehlen. 

 

Verwandlung von grün zu rot 

Es ist jedes Jahr aufs neue ein kleines Wunder: 

Die Färbung des Laubes im Herbst verwandelt jeden Freiraum in ein Feuerwerk der Farben. Durch Einlagerung von Chlorophyll aus den Blättern werden andere Farbstoffe wie orange und gelb sichtbar (Carotinoide und Xanthophylle). Durch Überlagerung des Blattgrüns sind diese vom Austrieb im Frühling bis in den Spätsommer jedoch nicht sichtbar. Für die rote Blattfärbung sind die Anthocyane verantwortlich. So auch bei den rotlaubigen Gehölzen und Stauden wie der Blutpflaume (Prunus cerasifera 'Nigra') oder der Blutbuche (Fagus sylvatica 'Atropurpurea'). 

 

Effektvolle Pflanzung 

In der Gartengestaltung und in der Gartenplanung lassen sich rotlaubige Gehölze, Stauden und Gräser harmonisch miteinander kombinieren. Mittels roten Blüten, Blättern oder Früchten lassen sich Pflanzungen vielfältig zusammensetzen. So kann man beispielsweise Ziergräser wie Chinaschilf, japanisches Blutgras und Lampenputzergras im Herbst vielfältig einsetzen. 

Gerade das herbstliche Farbenspiel von Stauden und Gräsern ist besonders spektakulär. Wer keinen Platz im Garten hat- bereits ein einzelnes Exemplar im Kübel macht schon viel her. Auch als Gruppenpflanzung oder im Staudenbeet zeigen diese Gräser eine interessante, effektvolle Wirkung. 

 

Rote Früchte- Wunderschön 

Rotes Laub und rote Rinde sind effektvolle Blickfänge im winterlichen Garten, allerdings dürfen die fruchtbildenden Gehölze nicht vernachlässigt werden. Bereits im 

Spätsommer zeigen sich die ersten Beeren und Früchte. Eine Fülle an Früchten bietet beispielsweise die Gattung der Zieräpfel (Malus) oder der Ebereschen (Sorbus). Ein wunderbarer Nebeneffekt: die Vogelwelt freut sich ebenfalls über die Früchte.

 

Es lohnt sich eine solche außergewöhnliche Pflanzung in die Gartenplanung einzubeziehen- sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne! Ihr TEAM GRÜN aus Elzach 

Zurück zur Übersicht